Meisterliche Karriere mit Lehre

Immer öfter zeigt sich, dass die Lehre der erste Schritt zu einer vielseitigen Ausbildung mit guten Berufschancen  ist.

In Zeiten des Facharbeitermangels haben junge Menschen  mit Lehre, verbunden mit  den vielfältigen Möglichkeiten für eine weiterführende Ausbildung,  bessere Chancen auf dem  Arbeitsmarkt  als so mancher Schulabgänger, der oft nur theoretisches Wissen vorweisen kann.

 

Für lernwillige Facharbeiter eröffnen sich jede Menge Möglichkeiten zur Weiterbildung – zwei gute Beispiele stellen die Jungmeister Herr Martin Krispel und Herr Markus Rabl dar.

 

Beide Burschen begannen im Juli 2004  mit der vierjährigen Ausbildung zum Tischlereitechniker  mit vertiefender  Ausbildung in der Produktion - „CNC – Bearbeitung“  bei uns im Betrieb.

 

Nach einer Berufspraxis haben beide wiederum zeitgleich den Meisterbrief in der Hand.

Herr Rabl wählte die Schulungsmöglichkeit des WIFI für seinen Weg zum Tischlermeister, Herr Krispel absolvierte die Ortweinschule  - Meisterschule für Tischlerei und Raumgestaltung.

 

Dass bei so viel Ehrgeiz und Können die Meisterstücke nicht ohne Auszeichnung geblieben sind, versteht sich fast von selbst. Auf der Grazer Herbstmesse 2012 wählten die Messebesucher im Designwettbewerb "Craft Design" die beiden Meisterstücke auf Platz 1 und Platz 3.

 

In den letzten Jahren wagen auch immer mehr Mädchen den Schritt in technische Berufe, so werden derzeit in der Tischlerei Steiner 3 Mädchen und 2 Burschen zu

Tischlerinnen / Tischlereitechnikerinnen ausgebildet.

Tüchtige Lehrlinge werden laufend gesucht!

Zurück